Erfahrungsberichte Teilnehmer,

Das sagen einige unserer langjährigen Coaching-Teilnehmer über ihre Erfahrungen und die zwischenzeitlich erreichten Ergebnisse durch die Zusammenarbeit mit uns:

"

"Das Schöne daran, Mentaltraining als Trainer zu machen ist, dass ich meinen Spielern Dinge weitergeben kann, die ich bei Jürgen im Coaching lerne." (21.08.2020)

Das Coaching mit Jürgen ist sehr angenehm. Man wird sehr sehr freundlich begrüßt und spricht zu Beginn des Coachings erstmal über die aktuelle Lage – im Fußball, im Privaten oder Beruflichen. Auf Grund des Trainingsplans, den man bis zum nächsten Coaching ausarbeiten soll, ergeben sich mögliche Themen für das Live-Coaching. Gibt es aus dem Trainingsplan kein Thema, stellt Jürgen das neue Thema kurz vor und schon geht’s auch los.

hier klicken und noch mehr lesen

Am Meisten setze ich die „Nicht-Ich-Technik“ ein. Als Jürgen mir zum ersten Mal von der Technik erzählt habe, musste ich sehr schmunzeln, da es sich unglaublich verrückt anhört. Wenn man sich dann aber überwunden hat und die Nicht-Ich-Technik regelmäßig in den Alltag einbaut, spürt man, wie positiv sich Dinge verändert können: Konzentration, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen steigen. Auch die Körperhaltung verändert sich, genauso – so mein empfinden – verändert sich die Stimme am Ende etwas.


Sehr positive Erfahrungen habe ich auch mit der „Schatzsuche“ gemacht. Als Fußballer und vor allem als Trainer ist man schon sehr kritisch. Aber dank der Schatzsuche suche ich noch so kleine, positive Dinge, die im Training/Spiel passiert sind – oder auch aus dem Alltag. So prägt am Ende auch die Schatzsuche mein Feedback an die Spieler nach einem Spiel oder Training.


Ich bin durchweg überrascht. Meine Skepsis zu Beginn, vor allem in Bezug auf die Nicht-Ich-Technik war wirklich unbegründet und ich bin begeistert davon. Das Schöne daran Mentaltraining als Trainer zu machen ist, dass ich meinen Spielern Dinge weitergeben kann, die ich bei Jürgen im Coaching lerne. So machen bereits 4 Spieler aus meiner Mannschaft das Mentaltraining bzw. die „Nicht-Ich-Technik“ für sich mit. Und auch von ihnen bekomme ich durchweg positive Rückmeldungen – und ich selbst sehe es meinen (jungen) Spielern an, dass sie u.a. mehr Selbstvertrauen haben.


Martin Röhr Trainer U23 TSGV Waldstetten

"

"Fußball wird sehr oft im Kopf entschieden und deswegen ist es gut, sich seiner Stärken immer bewusst zu sein, auch wenn es mal nicht so gut läuft." (02.07.2019)

Am Anfang, vor knapp einem Jahr, war ich sehr unsicher und wusste nicht richtig was dabei auf mich zukommt. Ehrlich gesagt war ich am Anfang auch etwas skeptisch, ob ich Mentaltraining machen soll. Durch die ersten Gespräche war ich davon dann aber überzeugt...

hier klicken und noch mehr lesen

Mentaltraining war für mich was relativ Neues, ich habe mich davor kaum damit beschäftigt. Als das Training startete, merkte ich zu Beginn noch keinen großen Unterschied. Mit der Zeit besserte es sich jedoch, die zu machenden Aufgaben wurden leichter zu bewältigen. Ich machte mir zunehmend Gedanken über Sachen, an die ich davor nie gedacht hätte.

Der erste Schritt war das Aufschreiben der guten Aktionen. Ich lernte, gute Aktionen besser wahrzunehmen und sich an diesen „hochzuziehen“. Dadurch spielt man mit mehr Selbstbewusstsein und mehr Mut, da man die guten Aktionen immer im Gedächtnis hat und die schlechten Aktionen so besser abgehackt werden können.

Durch die ABC-Listen fing man an, sich intensiv seine Stärken zu überlegen, was bei mir auch Auswirkungen auf mein Selbstbewusstsein hatte. Außerdem überlegt man sich Sachen, die man verbessern will, und kann dann auch ernsthaft an den „Schwächen“ arbeiten.

Durch das Mentaltraining konnte man misslungene Situationen schneller abhaken, sich auf die eigenen Stärken fokussieren und mit mehr Selbstbewusstsein auftreten. Da das Spiel so schnell ist und man eigentlich keine Zeit hat, mit sich selbst zu hadern, hilft Mentaltraining enorm. Man ist fokussierter, mutiger, traut sich schwerere Sachen zu und man lernt auf ungewohnte Situationen reagieren zu können.

Außerdem lernt man, freie Minuten mit effektivem Mentaltraining nutzen zu können. Man kann auch eigene Probleme ansprechen, die dann besprochen werden und es wird nach einer Lösung gesucht.

Fußball wird sehr oft im Kopf entschieden und deswegen ist es gut, sich seiner Stärken immer bewusst zu sein, auch wenn es mal nicht so gut läuft. Man bereitet sich auch auf schwierige Situationen vor, oder man stellt sich gute Aktion vor, um in dieses Gefühl reinzukommen.

Im Mentaltraining geht es auch viel um Gefühle beim Fußball, zum Beispiel Spaß, Mut… Diese Gefühle werden auch bewusst notiert, um sie im Gedächtnis zu behalten. Man lernt auch Techniken, wie man aus einer negativen Situation wieder rauskommt.

Zusammengefasst kann ich sagen, dass ich am Anfang etwas skeptisch war und nicht wusste, was beim Mentaltraining auf mich zukommt. Jedoch wurde es mit der Zeit immer besser, die zu machenden Aufgaben erledigt man immer besser und man entwickelt sich auf jeden Fall in seiner Persönlichkeit.

Deswegen ist Mentaltraining meiner Meinung nach ein wichtiger Faktor, um erfolgreich Fußball spielen zu können, weil wenn man nicht „frei“ im Kopf ist, kann man auch nicht seine beste Leistung bringen. Dabei hilft mir dieses Training sehr.


Marco Gölz FV Illertissen, Regionalliga

"

"Meine mentale und spielerische Veränderung ist klasse." (06.01.2020)

Seitdem ich bei Jürgen Kipper mentales Training mache, bin ich vor wichtigen Spielen viel ruhiger und entspannter. Ich habe auch gelernt, wie ich erkenne welche Emotionen ich in verschiedenen Situationen habe und wie ich diese zu meinem Vorteil machen kann. Ich habe auch gemerkt, dass ich mehr nach Instinkt Fussball spiele und vor dem Tor nicht mehr nachdenke.

hier klicken und noch mehr lesen

Spielerisch habe ich gemerkt, dass ich auch nach schlechten Situationen trotzdem weitergemacht habe und die negative Spielsituation schnell abgehakt habe.


Was mein Vater bei mir gemerkt hat:

  • Filip ist viel entscheidungsfreudiger geworden, macht weniger kopfgesteuert…sondern instinktiv.
  • Er macht mehr eigeniniatives Training und ist dadurch körperlich robuster geworden.
  • Filip ist am Ball ruhiger und hat dadurch weniger Passfehler.
  • Er ist nochmal motivierter und versucht, die Methoden von Jürgen Kipper umzusetzen.

Durch das regelmäßige mentale und körperliche Training ist Filip von der Kreisstaffel in die Landesstaffel gewechselt und weitere Steigerungen sind zu erwarten.


Filip Lasic und sein Vater Pero Neckarsulmer Sport Union U14

"

"Die Coachings mit Jürgen sind sehr interessant und man lernt sehr viel. Natürlich sind sie auch sehr mit Spaß verbunden, weil die Übungen einen oft überraschen." (07.05.2020)

Sie machen einen auch schlauer und man lernt mehr auf seine Instinkte und sein Unterbewusstsein zu hören und es zu verstehen. Seit ich das Coaching mache habe ich auch schon Veränderungen an meiner Persönlichkeit gemerkt.

hier klicken und noch mehr lesen

Wenn ich die Trainingsmethoden selbst einsetze merke ich auch die Auswirkungen. Bei manchen bin ich danach viel gelassener und ruhiger, aber auch konzentrierter. Andere Methoden motivieren mich und danach fühle ich mich viel stärker als könnte ich jetzt alles was ich will.

Sie bringen mich über meine Grenzen hinaus.

Es gibt ein paar Dinge die sich bei mir schon verbessert bzw. verändert haben. Ich merke, dass ich mehr Selbstbewusstsein habe und auch einen ganz neuen Antrieb habe. Seit den Coachings bin ich auch ein frecherer Spieler geworden, also ein unangenehmerer Gegenspieler geworden. Ich halte nicht mehr viel von Fehlern und riskiere viel mehr. Im Spiel merke ich das, da es mehr Spaß macht. Ich bin viel präsenter auf dem Platz und spiele auffälliger.

Die Trainings bringen mich weiter, denn sie helfen mir meinen Kopf zu befreien. Ich kann viel besser abschalten. Wenn ich spiele zählt nur das Jetzt und ich denke an nichts anderes. Die Methoden helfen mir, auch wenn ein Training oder Spiel nicht so gut gelaufen ist. Ich hake es schneller ab und komme wieder schnell in Fahrt.


Angelo Bacic AKA Vorarlberg U16, ÖFB Jugendliga

"

"Wir finden, dass Angelo durch das Training viel selbstbewusster und in sportlichen, wie auch alltäglichen Dingen viel mutiger geworden ist." (08.05.2020)

Er ist auch sehr viel zielorientierter als er es noch vor der Ausbildung war. Er kennt seine Stärken und ist von sich sehr überzeugt. Er traut sich speziell auch in fussballspezifischen Sachen die Dinge direkt anzusprechen und hinterfragen, hat eine eigene Meinung, die er auch seinem Trainer dann mitteilt. Dies hat er früher nicht getan bzw. höchstens mit uns in der Familie angesprochen.

hier klicken und noch mehr lesen

Wir finden, dass es eine gute Entscheidung war das Training mit der Flow-Akademie zu beginnen, da der Austausch und die Übungen mit Jürgen dem Angelo sehr gut tun. Wir sehen auch, dass Angelo sehr gerne dieses Training macht und dass es gerade in dieser schwierigen Zeit eine gute Abwechslung und Erfahrung für ihn ist. Wir freuen uns deshalb auf die weitere Zusammenarbeit und eine weiterhin positive Entwicklung.


Slavica und Tomi Eltern von Angelo Bacic

"

"Hat im Spiel/Training den Fokus schnell wieder auf das hier und jetzt gerichtet, nachdem ein Tor kassiert wurde." (17.06.2019)

Nach gut einem Jahr Coaching mit Jürgen haben wir bei Samuel folgende Fortschritte festgestellt:

Körperlich:

• Achtet bewusst auf eine gesunde Ernährung und das richtige Trinkverhalten.

• Auf seinen Wunsch hin macht Samuel, über das Training vom Fußball hinaus, noch zusätzlichen Sport...

hier klicken und noch mehr lesen

Geistig:

• Bindet die Meditation in seine Alltagswoche ein.

• Hat im Spiel/Training den Fokus schnell wieder auf das hier und jetzt gerichtet, nachdem ein Tor kassiert wurde.


Ausdruck:

• Seine Präsenz und sein Auftreten ist selbstbewusst.


Allgemein:

• Verwendet gelernte Methoden auch für den Schulalltag.


Manuela und Hubert Deutsch Eltern von Samuel Deutsch, 

Torspieler FV Olympia Laupheim, D-Junioren

"

Das LIVE Coaching mit Jürgen macht sehr viel Spaß und ist definitiv hilfreich. Die Übungen, die Jürgen mir zeigt, sind sehr gut und teilweise auch sehr verblüffend." (03.05.2020)

Die Übungen sind sehr gut umzusetzen und die Umsetzung fällt mir von Mal zu Mal leichter. Ich habe schnell eine Veränderung gespürt.

hier klicken und noch mehr lesen

Bei mir hat sich auf jeden Fall meine Körpersprache nach Fehlern verbessert. Diese Verbesserung habe ich relativ schnell in Spielen, Trainings- oder Drucksituationen bemerkt. Das Training ist sehr hilfreich und es macht auch sehr Spaß, es umzusetzen und danach über das Erreichen der Ziele zu staunen. 


Leonard Metz Torspieler SV Weingarten, U13

"

"Leonard ist durch die Mentalitäts-Ausbildung deutlich selbstbewusster und auch lockerer geworden." (03.05.2020)

Inzwischen fällt es ihm auch leichter sein Team positiv zu motivieren. Seine Körpersprache im Spiel hat sich sehr stark zum Positiven verändert. Vor Spielen gelingt es Leonard, sich mental auf das Spiel/Turnier vorzubereiten und er strahlt dadurch im Spiel eine deutlich verbesserte Souveränität aus.

hier klicken und noch mehr lesen

Fehler oder Gegentore kann Leonard immer besser „akzeptieren“ und verarbeiten. Er versteht es inzwischen immer häufiger, sich schnell wieder auf das Spiel bzw. die nächste Aktion fokussieren. 

Neben der fußballerischen Ausbildung der Kinder und Jugendlichen erachte ich, der selbst im Trainerbereich tätig ist, die „Kopfsache“ als einen mitentscheidenden Faktor, der über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. In Bezug auf meinen Sohn hat sich das Konzept, das Jürgen und Katrin umsetzen, als sehr erfolgreich dargestellt.

Mich freut vor allem, dass es Leonard immer häufiger gelingt, Fehler und Niederlagen besser zu verarbeiten und daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.


Alexander Metz Vater von Leonard Metz

"

Ich fand das LIVE Coaching sehr gut, da es jedes Mal etwas Neues gibt und ich sehr viel dabei lerne und mitnehme. Außerdem habe ich während dem Coaching eine super Power und ein super Selbstbewusstsein." (06.05.2020)

Ich habe eine deutlich bessere Selbstreflektion, Spaß und Freude. Außerdem nehme ich im Alltag mehr war und fühle mich sehr gut.

hier klicken und noch mehr lesen

Durch das Achtsamkeitstraining habe ich deutliche Vorteile, da ich mich viel besser auf genau eine Situation fokussieren kann und somit mehr Leistung abrufen kann.

Durch das Vorstellungsmuskeltraining kann ich mich in sehr gute Laune bringen und die Aktionen, welche ich mir mental vorstelle, passieren dann in der Realität.

Ich habe ein besseres Verhalten. Außerdem denke ich nur positiv und habe ein super Selbstbewusstsein. Im Training kann ich viel härter trainieren und habe mehr Power. Außerdem bin ich ruhiger geworden und habe eine Fokussierung auf mein Ziel. Egal ob im Fußball oder im Alltag, ich bin super mutig. Ich denke, fühle und handle auch wie ein Fußballprofi. Ich habe auch eine deutlich bessere Disziplin. Wenn es mir einmal nicht so gut geht, kann ich mich in kurzer Zeit wieder in neutrale bzw. gute Laune bringen.

Ich finde das Training sehr gut, da ich in jedem Training immer mehr Power aufbaue und mich anschließend immer sehr gut fühle. Außerdem macht es mir viel Spaß und ich habe ein sehr großes Vertrauen in meinen Coach Jürgen.


Simon Kratzer Torspieler FV Ravensburg, U14

"

"Nach 6-monatigem Training mit Jürgen hat Simon eine sehr ausgeprägte Willensstärke entwickelt, das eigene Ziel hat er stets im Fokus und kann sich sehr gut selbst motivieren." (06.05.2020)

Auch sein Durchhaltevermögen hat sich stark verbessert. Selbst bei einer Antriebsschwäche hängt er nicht gleich durch. Die Dankbarkeit gegenüber uns Eltern u.a. auch bei Hilfen im Alltag und Respekt gegenüber uns und anderen Mitmenschen ist deutlich spürbar.

hier klicken und noch mehr lesen

Er überträgt, durch seine emotionale Kontrolle, bei eigener Unzufriedenheit, diese nicht auf uns Eltern, sondern hinterfragt sich selbst.

Seine eiserne Disziplin ist bemerkenswert, so legt er z.B. viel Wert auf seine Ernährung, um sportlich fit zu bleiben und sich zu steigern. Ein wichtiger Punkt gerade jetzt, wo kein Training- und Spielbetrieb möglich ist.

Dieses Gesamtpaket, welches er durch das Training erhält, ist eine sehr gute Kombination aus Zielfokussierung und persönlicher Entwicklung, besonderes auch in der pubertären Phase.

Simon hat ein Bewusstsein entwickelt zu erkennen, dass wir als Eltern stets hinter ihm stehen und ihn voll darin unterstützen, sein Ziel zu erreichen.

Auch in Feedback Gesprächen mit Trainern verschiedener Vereine wurde uns bestätigt, dass Simon sehr höfliche Umgangsformen besitzt und ein super Typ geworden ist.

Vielen Dank, Katrin und Jürgen, für das bisherige Training.


Kerstin und Peter Kratzer Eltern von Simon Kratzer

"

"Die Übungen finde ich sehr gut und effektiv. Es mach immer viel Spaß mit Jürgen und ich fühle mich nach dem Onlinecoaching selbstbewusster und aufgeweckter." (08.05.2020)

Man kann bei Jürgen immer im Fokus bleiben. Sollte man dennoch abschweifen o.ä., kann man sich kurz Zeit nehmen, um sich mit einer Übung wieder vollkommen auf das Training konzentrieren zu können.

hier klicken und noch mehr lesen

Die Umsetzung finde ich sehr gut, da ich zwar täglich, aber dafür nicht so lange die Übungen mache. Dadurch wir es nicht Langweilig und ich kann mich täglich verbessern. Die Ergebnisse sind sehr gut.

Ich bin achtsamer geworden und kann mir Situationen besser vorstellen. Außerdem bin ich selbstbewusster und konzentrierter. Ich merke das bspw. wenn ich mit dem Ball jongliere oder vor den Übungen auf dem Platz diese mental durchgehe. 

Ich finde das Coaching sehr gut und bin mit dem Ergebnis zufrieden.


Patrick Campanini Torspieler FV Ravensburg

"

"Patrick glaubt noch mehr als vor dem Mental-Training an sich und kann seine Stärken noch besser einschätzen! Und das freut uns sehr!!!" (08.05.2020)

Patrick ist selbstbewusster, frecher geworden (positiv gemeint). Wir finden es großartig, dass so eine Möglichkeit den jungen Menschen geboten wird. Schade, dass es in unseren Jugendjahren so etwas nicht gab.

hier klicken und noch mehr lesen

Wir schätzen sehr die Professionalität und Zuverlässigkeit der Trainer. Jürgen kann es einfach mit den Jugendlichen! Er schafft es, Patrick immer positiv einzustimmen. Somit freut sich unser Sohn immer sehr auf jeden Termin mit Jürgen.


Lukrecja und Michael Eltern von Patrick Campanini

"

"Ich finde das Training sehr professionell und sehr klar" (07.05.2020)

Jürgen hat mir die Techniken sehr deutlich erklärt und mir auch geholfen diese umzusetzen. Jürgen war von Anfang an sehr freundlich und offen.  Der Ablauf ist auch sehr gut strukturiert.

hier klicken und noch mehr lesen

Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber als Jürgen mir die Techniken erklärt hat, konnte ich es durchaus nachvollziehen. Außerdem hat es mich überrascht wie viel man alleine mit der Vorstellungskraft und der Mentalität erreichen kann.

Ich bin viel konzentrierter und selbstbewusster geworden. Dies habe ich zum Beispiel in

der Schule aber auch beim Training gemerkt, wo ich die Übungen viel konzentrierter ausführen konnte. 

Momentan trainiere ich an einem Trainingsplan, den ich mit Jürgen entwickelt habe. Ich habe  gewaltige Ergebnisse, mental sowie auch körperlich und technisch erzielt.


Luke Girod SV Weingarten, U13

"

"Die Selbstdisziplin hat sich schlagartig verbessert." (07.05.2020)

Luke hat den Sinn und die Struktur des Trainings und einer sinnvollen Aufteilung des Tages schnell verstanden.

Beobachtet haben wir, dass Luke den normalen Alltag / Schule klar von der Trainingszeit trennen kann und es ihm leicht fällt, sich an seine Vorgaben zu halten. Sein Tag beginnt durch seine Planung motiviert vom Frühstück bis er ins Bett geht. Luke zeigt sich achtsamer und dankbarer im Umgang mit der Familie.

hier klicken und noch mehr lesen

Der Kontakt zwischen dem Kind und den Coaches basiert auf einer Vertrauensbasis und wirkt sehr positiv auf sein emotionales und psychisches Befinden aus. Die Ergebnisse zeigen sich auch im schulischen Bereich und helfen den Tag leichter zu organisieren.

Seine Ziele sind ihm klarer geworden, er hat sie deutlich definiert.

Jürgen ergänzt die Arbeit der Eltern im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, baut aber gleichzeitig keine Konkurrenz zu den Eltern als Autoritätspersonen auf. 


Anna und Andreas Eltern von Luke Girod

"

"Ich habe Dinge kennengelernt, von denen ich vorher nicht einmal wusste, dass es sie gibt." (22.06.2019)

Mein Name ist Ronny Rikal und ich bin 16 Jahre alt. Seit gut 1 ½ Jahren bin ich jetzt Teil der Fußball FLOW Akademie. Anfangs war es für mich noch schwierig, da ich noch wenige Erfahrungen in diesem Bereich hatte und ich nicht wusste was mich erwartet, doch Jürgen hat mich toll unterstützt und mir jeden Punkt Schritt für Schritt erklärt.

hier klicken und noch mehr lesen

Wir haben von Anfang an Vollgas gegeben und es wurde nie langweilig, da bei jeder Einheit etwas Neues dazu kam. Schon nach kurzer Zeit konnte ich die ersten Erfolge erzielen, Mut und Selbstvertrauen stiegen stetig. Ich habe Dinge kennengelernt, von denen ich vorher nicht einmal wusste, dass es sie gibt. Immer wenn ich dachte es sei vorbei, überraschte mich Jürgen mit etwas Neuem.


Auch meinen Mitmenschen und vor allem meinen Eltern fiel auf, dass ich mehr Mut und Selbstvertrauen an den Tag lege. Ich kann mit voller Überzeugung sagen, dass die Fußball FLOW Akademie mit Jürgen und Co. ein toller Wegbegleiter ist und eine große Unterstützung auf meinem Weg ist.


Ronny Rikal FC Flyeralarm Admira U18, ÖFB-Jugendliga

(vgl. Junioren-Bundesliga Deutschland)

"

"Meine Erfahrungen im Bereich mentales Training sind bisher durchweg positiv." (23.06.2019)

Meine Erfahrungen im Bereich mentales Training sind bisher durchweg positiv, da durch gezielte Übungen auf bestimmte Bereiche, zum Beispiel selbstbewusstes Auftreten, dieses enorm gesteigert werden kann...

hier klicken und noch mehr lesen

...und die Leistungsfähigkeit in „schweren“ Situationen maßgeblich positiv beeinflusst werden kann. Außerdem ist meine Erfahrung, dass durch die Videochats auch die Persönlichkeit geformt werden kann. Zum Beispiel richtiges Verhalten in schwer zu führenden Gesprächen.


Leon Benning Rot-Weiß Ahlen U19 (A-Junioren Westfalenliga)

"

"Ich kann das Training der Fußball FLOW Akademie guten Gewissens anderen jungen Fußballern, Fußballerinnen und auch Eltern empfehlen." (23.06.2019)

Mit Beginn des Trainings der Fußball FLOW Akademie vor etwa 8 Monaten war schnell eine Veränderung bei Leon zu erkennen. Nachdem sein Selbstbewusstsein zu dem Zeitpunkt ziemlich gering war, änderte sich das schnell durch die Schatzsuche und das Wahrnehmungstraining...

hier klicken und noch mehr lesen

Da Leon in der Saison 2017/2018 mit dem Sprung in eine U17-Bundesliga-Mannschaft keine wirklichen Einsatzzeiten bekommen hat, war sein Selbstbewusstsein verständlicherweise enorm gesunken.


Innerhalb der Saison 2018/2019 in der er als einer der jüngsten U18-Spieler der Liga in einer U19-Westfalenliga-Mannschaft startete, dauerte es nicht lange, bis er durch Fleiß, Ehrgeiz und der neu dazu gewonnenen „breiten Brust“ zu einem Stammspieler wurde und zur ersten Elf gehörte.


Als Vater war zu erkennen, dass er sich durch das Mentaltraining schnell bei seinen Mitspielern und Trainern Anerkennung erarbeitet hat.

Zum Ende der Saison war Leon so selbstsicher, dass er sich für die kommende Saison einer neuen Aufgabe stellen möchte, um innerhalb der Westfalenliga unter neuen Bedingungen das entscheidende zweite U19-Jahr zu absolvieren.


Wohl wissend, dass er sich innerhalb der neuen Mannschaft wieder von Null an beweisen muss.


Auch der Umgang mit seinen „Edelfans“ (seiner Familie) hat sich positiv verändert. Eine andere Wahrnehmung hat verändert, dass es für ihn keine Selbstverständlichkeit mehr ist, dass die Eltern hunderte von Kilometern fahren und viele Stunden auf den Fußballplätzen für den Sport des Kindes aufbringen.


Ich kann das Training der Fußball FLOW Akademie guten Gewissens anderen jungen Fußballern, Fußballerinnen und auch Eltern empfehlen.

Die Trainings mit einem ehemaligen Fussballprofi haben einen deutlich höheren Stellenwert bei den Jugendlichen, als wenn die „Edelfans“ Mama oder Papa versuchen zu motivieren. Bei Jürgen und Katrin hört zumindest unser Leon anders zu.


Stefan Benning Vater von Leon Benning

"

"Durch die Techniken des Genialitätstraining, der ABC-Listen und des Szenen-Trainings wurde das Bewusstsein und das Selbstbewusstsein meines Sohnes gestärkt." (5.6.2019)

Vor ca. 1,5 Jahren hat mein Sohn angefangen mit dem Mentaltraining. Wir als Familie haben uns für dieses Training entschieden, weil unser Sohn sehr Fußball affin ist und wir als Eltern uns gesagt haben, dass er auf Grund der fußballerischen Ausrichtung des Mentaltrainings auch im schulischen und privaten Bereichen einen Mehrwert hat.

hier klicken und noch mehr lesen

Mentaltraining ist sehr schwer messbar. Was für mich als Vater in den Anfängen sehr schwer war. Ich habe lange keine Ergebnisse erkannt, was auch in meiner Natur liegt, dass ich alles messbar nachgewiesen haben möchte. Ein zweiter schwerer Entwicklungsschritt für mich als Vater war das los lassen meines Sohnes. Ja auch die Eltern lernen bei dem Mentaltraining. Es ist eine Entwicklung für die ganze Familie.


Wann habe ich das erste Mal den Sinn des Trainings gesehen?

Erst nach 1,5 Jahren trägt das Training seine Früchte, zumindest sind sie jetzt für mich als Vater sichtbar. Sicherlich hat es schon vorher Anzeichen gegeben, jedoch habe ich sie nicht wahrgenommen.


Was haben wir als Eltern wahrnehmen können?

Ich will es kurz beschreiben: durch die Techniken des Genialitätstraining, der ABC-Listen und des Szenen-Trainings wurde das Bewusstsein und das Selbstbewusstsein meines Sohnes gestärkt. Er kennt heute seine Stärken und weiß sie heute einzusetzen.


Bei den diversen Sichtungstrainings bei namhaften Fußballklubs war er eine echt coole Socke...

Ich möchte dazu einmal eine kurze Gegebenheit schildern.


Es war sein erstes Probetraining in einem NLZ, wir sind um 13 Uhr losgefahren, ich habe ihn von der Schule abgeholt, und wir sind im Auto ca. 2 Stunden gefahren. Ich war ganz verwundert wie ruhig und gelassen er war. Er hatte am Abend davor noch sein Szenen-Training gemacht und musste früh aufstehen. Im Auto hatte er erst einmal seine Entspannungsmusik gehört und ist dabei eingeschlafen. Ca. 1 Stunde vor der Ankunft wurde er wieder wach und hat sich seinen ABC-Listen gewidmet. Er war immer noch entspannt. Etwas zu früh am Ziel angekommen erkundeten wir das Sportgelände, mit dem er sich so vertraut gemacht hatte. Jetzt merkte man kleine Anzeichen von Nervosität, die sich durch seine hibbelige Art bemerkbar machte. Es wurde noch etwas intensiver als er dem Trainer gegenüberstand und mit ihm ein paar Worte wechselte. Er stammelte ein wenig. Danach ging er mit dem Rest der Mannschaft in die Kabine.


Meine Gedanken als Vater waren in diesem Moment, bitte lass ihn das heute gut durchziehen..

Als er dann auf dem Platz stand und das Training los ging, war er wieder wie der Alte...Von Nervosität war nichts zu spüren, er konnte seine Fähigkeiten auf den Punkt abrufen und legte eine mega Performance hin.

Ein Bekannter, der uns an diesem Tag begleitet hat, sagte: "Was macht der denn da? Sowas habe ich ja noch nie gesehen, wie ein 12 Jahre alter Junge hier so cool Auftritt und auf den Punkt abliefert. Mega!"

Ich habe hier erkannt welchen Mehrwert das Mentaltraining hat!


Wir als Familie sind von dem Coaching/der Betreuung von unserem Sohn und auch von uns als Eltern, die auch in der ein oder anderen Situationen Unterstützung brauchen, weil man die Entwicklung nicht versteht oder sie auch manchmal für uns Eltern schneller geht wie wir selbst eigentlich mitkommen, begeistert.

Durch Katrin und Jürgen von der Fussball FLOW Akademie erfahren wir eine ganzheitliche Betreuung, von der wir absolut überzeugt sind. Wir danken für die Begleitung und die Unterstützung unseres Sohnes auf unserem gemeinsamen Weg, der für die Zukunft noch weiter geht. Danke Katrin und Jürgen


Marcel Algner Vater von Colin Algner, FC Augsburg U12


30 Tage GRATIS Probetraining!

Melde DICH jetzt an!

Klick auf den Button und melde dich jetzt an. Die ersten 30 Tage sind 100% kostenfrei!

Kostenlose Beratung unter:

eMail: info@fussball-flow-akademie.de

Tel.: 08332-217490

Bürozeiten: Montag-Freitag 17.00 Uhr-19.00 Uhr