Gedankenwechsel-Technik

Einblick in die Mentalitäts-Ausbildung der Fußball FLOW Akademie:

Die Gedankenwechsel-Technik

Mit dieser Technik kannst du als Spieler sehr schnell und einfach während dem Training und im Spiel deine Bestleistung auch in schwierigen Situationen abrufen. Du kannst damit deine Konzentration, dein Selbstvertrauen und deinen Mut steigern.

Das steckt dahinter:

Gedanken und damit einhergehende Emotionen beeinflussen unsere Leistung im Spiel und auch im Alltag. Bin ich also in der Lage, meine Gedanken und Emotionen so zu regulieren, dass sie meine Leistung unterstützen, verbessern sich auch meine Chancen, meine Bestleistung abzurufen.

1. Schritt: Wahrnehmung der Gedanken

Daher ist es im ersten Schritt wichtig, dass du lernst, deine Gedanken wahrzunehmen. Und es kommt darauf an zu erkennen, wenn diese mal gerade nicht so gut sind. Was könnten das für Gedanken im Zusammenhang mit Fußball sein? In welchen Situationen könnten nicht so gute Gedanken auftauchen?

Ein Beispiel:

Ein Spieler hat 3 Fehlpässe hintereinander gespielt. Was wird er denken? Vermutlich „heute bin ich schlecht drauf“ oder so ähnlich. Es kommen also, meistens ganz unbewusst, negative Gedanken in ihm auf. Wie wird er sich fühlen? Unsicher, nervös. Vielleicht verliert er ein wenig seiner Konzentration. Wie wird er handeln, sprich weiterspielen? Vorsichtig, verunsichert. Die Wahrscheinlichkeit, dass er unkonzentriert bis zur nächsten Aktion bleibt steigt und somit auch die Wahrscheinlichkeit, dass er einen weiteren Fehlpass spielen wird. Es kann gut sein, dass er an diesem Tag nicht seine beste Leistung zeigen kann.

Konzentrationsschwierigkeiten ergeben sich oft aus störenden, negativen Gedanken. Und hier kommt die Technik „Gedankenwechsel“ ins Spiel. Mit dieser können die negativen Gedanken optimal korrigiert werden und die Leistung dadurch verbessert werden. Sprich das Spielen eines erneuten Fehlpasses kann somit verhindert werden.

2. Schritt: Gedankenwechsel-Technik anwenden

Wenn du einen negativen Gedanken wahrnimmst, dann gehe sofort in die Gedankenwechsel-Technik über. Diese ist ganz einfach und funktioniert so:

Wenn du einen negativen Gedanken hast, löse ich ihn auf, indem du diesen bewusst wahrnimmst und ihn kurz benennst indem du innerlich sagst „Weiter! Weiter!“ (oder auch „Stop! Stop!“). Gehe damit zum nächsten Gedanken über.

Verharre keine zwanzig Sekunden bei dem negativen Gedanken. Wiederhole das so oft, bis dein Verstand aufgibt und der negative Gedanke nicht mehr auftaucht.

Die Folge ist sensationell! Deine Gedanken und Gefühle werden von einem in den anderen Moment positiv. Deine Handlungen, deine Körpersprache und deine innere Energie verändern sich ins Positive.

3. Fazit:

Durch die Gedankenwechsel-Technik wirst du dir der Spielsituation bewusst und kannst so auch bewusst darauf reagieren. Du stoppst deine negativen Gedanken und Gefühle und bringst dich damit schnell und einfach „in die Spur zurück“. Du spielst weiterhin mit Selbstvertrauen und Mut und bist voll konzentriert.

In unserer Mentalitäts-Ausbildung erfährst du noch viel mehr über den Einfluss deiner Gedanken und Gefühle auf deine Leistung und erlernst tolle Techniken, mit denen du deine Leistung und deine Fähigkeiten enorm steigern und verbessern kannst.

Mehr dazu: https://fussball-flow-akademie.de/ausbildungs-details


30 Tage GRATIS Probetraining!

Melde DICH jetzt an!

Klick auf den Button und melde dich jetzt an. Die ersten 30 Tage sind 100% kostenfrei!

About the Author Jürgen

Mein Name ist Jürgen Kipper. Ich bin Mentalitäts-Trainer in der Fußball FLOW Akademie und bilde junge Talent ab U12, aktive Spieler und Trainer zu Spielerpersönlichkeiten aus.

follow me on:

Leave a Comment: