Warum Selbstcoaching für Fußballer immer wichtiger wird

Selbstcoaching bedeutet, sich selbst mit Hilfe von Tools bei bestimmten Fragen oder Themen zu unterstützen. Du entwickelst neue Strategien für dich oder bekommst durch diese Tools einfach neue Ideen und Ansatzpunkte, auf die du sonst vielleicht nicht gekommen wärst.

Es ist quasi wie bei dem Zitat von Konfuzius: „Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre ihn zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben.“

Durch Selbstcoaching lernst du „zu fischen“, sprich du findest für dich selbst Wege und Möglichkeiten, um dich und deine Fähigkeiten dauerhaft zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Warum Selbstcoaching?

Selbstcoaching unterstützt dich dabei, die eigene Beobachtungsfähigkeit zu verbessern und dein Potenzial zu entdecken und zu nutzen. Es kann dir helfen, in der Lage zu sein, aus eigener Kraft schwierige Situationen selbst zu lösen. Somit kannst du deine Fähigkeiten optimieren und bessere Leistung bringen.

Selbstcoaching ist jederzeit sowie ungestört durchführbar, du bist von keinen Terminen abhängig. Es erfordert allerdings auch einen gewissen Grad an Selbstdisziplin und auch die Bereitschaft, sich selbst zu reflektieren.

Wie kann Selbstcoaching im Fußball eingesetzt werden?

Im Amateurbereich hast du in der Woche 2-3 Mal Fußball-Training und musst das zeitlich vereinbaren mit deinem Job, deiner Familie, Freunden und Hobbys. Sprich für noch mehr Training, sei es als Spieler oder auch Trainer, hast du kaum Zeit. Und hier setzt das Selbstcoaching an: mit einfachen Tools wie Online Video-Kurse, die du jederzeit, wenn es in deinen Kalender passt, überall anschauen kannst. Bequem zuhause, im Hotelzimmer wenn du geschäftlich unterwegs bist oder auch während der Fahrt zum Auswärtsspiel.

selbstcoaching im fußball

Aber was kann man denn durch Videokurse fußballerisch lernen?

Es geht dabei nicht um Athletik-oder Taktik-Training – das muss auf dem Platz trainiert werden. Sondern es geht um die Möglichkeit, die Gedanken und die Wahrnehmung in bestimmten Situationen selbst zu erkennen, die Lösung dafür zu erlernen und somit die Handlungsschnelligkeit zu verbessern. Es geht um die mentale Stärke. Nur wer auch mental stark ist, sprich fit im Kopf ist, der kann im Spiel in jeder noch so kniffligen Situation seine beste Leistung abrufen. Und hier setzen unsere Online Video-Kurse an: sie können einfach und effektiv eingesetzt werden und zeigen auf verständliche Weise Trainern und Spielern, wie sie die mentalen Fertigkeiten trainieren können.

Unser Tipp: Online Trainingskurs "Spitzenspieler". Mehr dazu hier

Mentaltraining im Fußball

About the Author Jürgen

Mein Name ist Jürgen Kipper. Ich bin Fußball Potenzial Trainer in der Fußball Flow Akademie und bilde junge Talent ab U12 und leistungsorientierte Spieler ab Oberliga / Bayernliga / Regionalliga zu Spielerpersönlichkeiten aus.

follow me on:

Leave a Comment: